Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Judicialis Rechtsprechung

Mit der integrierten Volltextsuche, die vom Suchmaschinenhersteller "Google" zur Verfügung gestellt wird, lassen sich alle Entscheidungen durchsuchen. Dabei können Sie Sonderzeichen und spezielle Wörter verwenden, um genauere Suchergebnisse zu erhalten:

Zurück

Beginn der Entscheidung

Gericht: Bundesgerichtshof
Beschluss verkündet am 15.01.1999
Aktenzeichen: 2 ARs 515/98
Rechtsgebiete: StPO


Vorschriften:

StPO § 4
StPO § 153 a Abs. 2
Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

2 ARs 515/98

vom

15. Januar 1999

in der Strafsache

gegen

wegen Steuerhinterziehung

Verteidiger:

Az.: 18 Js 1308/98 Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Düsseldorf

Az.: 116 Cs 18 Js 1308/98 Amtsgericht Düsseldorf

Az.: 2105 Js 32255/95 Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Koblenz

Az.: 4 KLs 2105 Js 32255/95 Landgericht Koblenz

Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 15. Januar 1999 gemäß § 4 StPO beschlossen:

Die Verbindung des beim Amtsgericht Düsseldorf anhängigen Verfahrens 116 Cs 18 Js 1308/98 zu dem Verfahren 4 KLs 2105 Js 32255/95 des Landgerichts Koblenz wird abgelehnt.

Gründe:

Die vom Amtsgericht Düsseldorf erstrebte Verfahrensverbindung ist nicht sachdienlich, weil das Landgericht Koblenz das Verfahren gegen die Angeklagte N. mit Beschluß vom 5. Januar 1999 gemäß § 153 a Abs. 2 StPO vorläufig eingestellt hat.



Ende der Entscheidung

Zurück