/* Banner Ads */

Judicialis Rechtsprechung

Mit der Volltextsuche lassen sich alle Entscheidungen durchsuchen. Dabei können Sie Sonderzeichen und spezielle Wörter verwenden, um genauere Suchergebnisse zu erhalten:

Zurück

Beginn der Entscheidung

Gericht: Bundesgerichtshof
Beschluss verkündet am 27.09.1999
Aktenzeichen: II ZR 359/98
Rechtsgebiete:


Vorschriften:

-
Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

II ZR 359/98

vom

27. September 1999

in dem Rechtsstreit

Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat am 27. September 1999 durch den Vorsitzenden Richter Dr. h.c. Röhricht und die Richter Dr. Hesselberger, Prof. Dr. Henze, Kraemer und die Richterin Münke

beschlossen:

Tenor:

Den Klägern wird auf ihren Antrag wegen der Versäumung der Revisionsfrist Wiedereinsetzung in den vorigen Stand gewährt.

Gründe:

Der Antrag der Kläger ist zulässig und begründet.

Die Kläger haben glaubhaft gemacht, daß sie die Nichteinhaltung der Revisionsfrist nicht verschuldet haben. Nach den von ihnen eingereichten eidesstattlichen Versicherungen und sonstigen Unterlagen ist vielmehr davon auszugehen, daß die Fristversäumung allein auf Fehler des Büropersonals ihrer Prozeßbevollmächtigten zurückgeht, für die letztere unter keinem Gesichtspunkt einzustehen hat.

Ende der Entscheidung


© 1998 - 2017 Protecting Internet Services GmbH