/* Banner Ads */

Judicialis Rechtsprechung

Mit der Volltextsuche lassen sich alle Entscheidungen durchsuchen. Dabei können Sie Sonderzeichen und spezielle Wörter verwenden, um genauere Suchergebnisse zu erhalten:

Zurück

Beginn der Entscheidung

Gericht: Bundesgerichtshof
Beschluss verkündet am 17.11.1999
Aktenzeichen: VIII ZR 118/99
Rechtsgebiete: GKG, ZPO


Vorschriften:

GKG § 19 Abs. 3
GKG § 15
ZPO § 322 Abs. 2
Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

VIII ZR 118/99

vom

17. November 1999

in dem Rechtsstreit

Der VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat durch die Vorsitzende Richterin Dr. Deppert und die Richter Dr. Zülch, Dr. Beyer, Dr. Leimert und Wiechers am 17. November 1999

beschlossen:

Tenor:

Der Streitwert für die Revisionsinstanz wird auf DM 370.175,11 festgesetzt.

Gründe:

Der Streitwert des Revisionsverfahrens errechnet sich unter Berücksichtigung der Vorschrift des § 19 Abs. 3 GKG aus der Summe der unstreitigen Hauptforderung und der hilfsweise - nach der Primäraufrechnung, die nicht streitwerterhöhend wirkt - zur Aufrechnung gestellten streitigen Gegenforderungen (vgl. Senatsbeschluß vom 6. November 1991 - VIII ZR 294/90, MDR 1992, 307).

Somit ergibt sich folgende Berechnung:

1. Hauptforderung unstreitig: Lit. 111.879.660,00 = 113.009,64 DM

2. Primäraufrechnungen: a) Belastungsanzeigen/Rückbelastung: Lit. 29.484.185,00 Verbleiben: Lit. 82.395.475,00 Umgerechnet zum Referenzkurs (Lit. 1000 = 1,0101 DM) nach § 15 GKG ergeben: 83.227,66 DM b) OCE Pos. 6 73.920,00 DM c) OCE Pos.8 3.840,00 DM d) Aus OCE Pos. 9 5.467,66 DM

3. Hilsaufrechnungen (§ 19 Abs. 3 GKG): a) Aus OCE Pos. 9 (113.009,64 Hauptforderung in DM abzüglich 5.467,66 DM; § 322 Abs. 2 ZPO; § 19 Abs. 3 GKG) 107.541,98 DM b) Provision 15.000,00 DM c) Kickbacks 113.009,64 DM d) Überhöhte Preise 21.613,85 DM

Ende der Entscheidung


© 1998 - 2017 Protecting Internet Services GmbH